Große Kostümsitzung der 38er in Oppum

Die große Kostümsitzung der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. ist wieder vorbei und war wieder einmal ein voller Erfolg. Im ausverkauften Pfarrheim in Oppum kochte die Stimmung schon nach wenigen Minuten wieder über. Ein Abend ohne Sorgen mit Spaß und Freud für alle!

Unser 1. Vorsitzender Udo Schwirtz hatte wieder ein tolles Programm geschnürt. Von 19.55 Uhr bis etwa viertel vor eins wurde gelacht, geschunkelt, gefeiert und getanzt, was das Zeug hält. Der Rat der 38er zog wieder mit der Juxkapelle “Schots en Scheif” aus Venlo ein, mit dem bekannten Erfolg – um 20.06 Uhr stand der Saal zum ersten mal komplett.

Sitzungspräsident der 38er Sascha Rülicke durfte auf seiner 20. Sitzung, wie immer locker und sehr souverän, durch das tolle Programm führen. Bereits vor der Sitzung hatten seine Vorstandskollegen ihm dazu einen passenden Becher geschenkt.

Becher zum 20. Jubiläum von Sitzungspräsident Sascha Rülicke

Weitere Bilder gibt es in der Galerie zur Sitzung 2018!

Zu seiner Überraschung war es damit aber noch nicht getan. Zum Aufzug des amtierenden Krefelder Prinzenpaares, der kleine Prinz René I. und seine Lieblichkeit Sabine II. kamen mit dem Kabinett und den Ministern auch die Westgarde und die Krefelder Prinzengarde. Da der Sitzungspräsident Sascha Rülicke dort auch passives Mitglied ist, wurde er vom Präsidenten der Krefelder Prinzengarde Christian Cosman zum Oberleutnant der Reserve ernannt.

Als nächstes Highlight der Sitzung kam mit Beate Schmitz-Rundholz das Ehrenmitglied der 38er. Mit elf Jahren war sie bereits in der Bütt und ist seit 1993 Ehrenmitglied. Zu ihrem 50. jährigen Bühnejubiläum erhielt die Krefelder Ex-Prinzessin einen Glaspokal als Ehrenpreis.

Ein neuer Programmpunkt bei der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. waren “die Tanzbienen”. Ein Männerballett der Extraklasse, was den gesamten Saal auf die Beine und/ oder Stühle brachte. Nach einigen Zugaben mussten die Männer aber weiter und das Programm musste natürlich auch weitergehen.

Ein weiterer neuer Programmpunkt war die Showtanzgruppe “Närrische Elf” aus Essen. Die jungen Damen brachten ein Superheldenprogramm auf die Bühne im Pfarrheim. Mit ihrer “mobilen Umkleide” (siehe im Bildhintergrund) kamen sie mit immer neuen Kostümen nach vorne und rockten den Saal

Die Tanzgruppe Närrische Elf aus Essen auf der Kostümsitzung der 38er

Den Abschluss bildeten im ausverkauften Saal wieder einmal die Oedingsche Jonges. Auch in diesem Jahr brachten sie den Saal noch einmal komplett zum Tanzen, kochen und mitsingen. Nach etlichen Zugaben verließen sie zusammen mit dem Rat die Bühne und beendeten die wieder einmal tolle Sitzung der 38er.

Die Oedingsche Jonges bilden wieder den Abschluss der Kostümsitzung der 38er

Nun stehen noch zwei Highlights der 38er in dieser Session an. Am 08.02.2018 ab 16.11 Uhr an der Sparkasse Oppum der Start in den Straßenkarneval mit dem jährlichen Altweibertreiben. Am Samstag darauf, folgt der Nelkensamstagszug über die Oppumer Straßen. Hier hoffen wir auf gutes Wetter und viele Gäste auf den Straßen.


Stimmen zur Kostümsitzung der 38er

Peter D.: “Das ist bodenständiger Karneval der Extraklasse. Wir sind seit einigen Jahren jetzt immer auf der Sitzung der 38er und die lasse ich mir nicht entgehen.”

Irene B.: “Wir waren nun zum zweiten Mal auf der Kostümsitzung der Gesellschaft 1938 und sind begeistert. Im ersten Jahr, waren wir zu viert, dieses Jahr zu acht und wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei. Ein toller Abend.

Willy L.: “Wir sind seit vielen Jahren bei der Gesellschaft 1938 zu Gast. Für kleines Geld bekommt man hier eine Spitzensitzung und die Stimmung ist immer der Wahnsinn. So muss Karneval in kleinen Sälen sein.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.