Kostümsitzung 2019 der 38er

Die Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. feiert im ausverkauften Pfarrheim wieder ein grandiose Kostümsitzung.

Im Jahr 2019 gab es auf unserer Kostümsitzung einige parallelen zu den Vorjahren. Erstens die tolle Stimmung der vielen kostümierten Gäste im Saal. Wieder ein Vielzahl guter Künstler auf der Bühne und eine lustige Feier bis in den nächsten Tag. Doch fangen wir noch einmal ganz vorne und mit einer Neuerung an.

Nur knapp 80 Jahre nach Vereinsgründung im Jahr 1938 kam der Vorstand der 38er auf die Idee, die Sitzung um 19.38 Uhr beginnen zu lassen. Eine gute Idee, wie sich herausstellte, denn es kamen trotz dieser Veränderung alle Jecken pünktlich und vielleicht kann man sich diese Startzeit auf Dauer einfach besser merken.

Einzug mit dem Oppumer Kinderprinzen

Zum Einzug wurden die 38er von Kinderprinz Lukas I. aus Oppum, seinem Kabinett und der Oppumer Prinzengarde 2006 e.V. begleitet. Nach diesem tollen Einzug und der Begrüßung durch Sitzungspräsident Sascha Rülicke bekam der Prinz das Wort und die Bühne. Nach seinem Sessionslied und einem Tanz der Minigarde folgte die Joekskepèl Schots en Scheif aus Venlo.

Tolle Stimmung im Saal auf der Kostümnsitzung der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V.

Alle Bilder zur Kostümsitzung gibt es in der Galerie: Kostümsitzung 2019

Nachdem diese Truppe den Saal bereits wieder vorgeheizt hatte, kam als Eisbrecher des Abends “De Jummibotz” aus Köln. In freier Rede, auch mit dem Publikum im Zwiegespräch, kam die “fangfrische Rede” auf den Tisch.

Direkt danach, bereits um 21.00 Uhr kam der erste Höhepunkt mit dem amtierenden Prinzenpaar der Samt- und Seidenstadt Krefeld Andreas II. und Claudia II. mit Kabinett und den Begleitgarden. Der Rat und viele Gäste im Saal hatten sich passend zum Motto eine “Pappnas im Jesicht” aufgesetzt. Mit dem Vorstelllied stellte das Prinzenpaar seine Ministerriege vor und es kam zur Ordenvergabe von beiden Seiten.

Feuerwehrmann Kresse hält den Saal bei Laune

Anschließend kam ein echtes Highlight des Abends auf die Bühne. Feuerwehrmann Kresse hat nicht nur “dat Hätz vun Kölle”, sondern hatte auch eine fesselnde Rede mit richtig vielen Gags dabei. Damit hatte er den Saal fest in seiner Hand und nach der Darbietung die erste Rakete des Abends verdient.

Damit die Augen nicht wieder abtrockneten kam das Wibbels Männerballett mit ihrem Programm “kriminell gut” auf die Bühne. Seit 2011 schwingen die Herren das Tanzbein und haben auch schon Preise abgeräumt. An diesem Abend bebte die Bühne im Pfarrheim.

Doch es ging direkt weiter mit Bauchredner Gérard in Begleitung von Emilio und Richy. Der “Bonsai” aus Leverkusen hatte mit seinen beiden Freunden den Saal auch schnell im Griff und auch hier entwickelte sich das ein oder andere lustige (Zwie-)Gespräch. So kam Harry zu dem Schluss, dass er auf Sitzungen der 38er wohl auch schonmal mit Puppen spricht.

Das Oppumer Prinzenpaar erorbert das Pfarrheim und die Herzen

Nun kam das Oppumer Regentenpaar Christian I. und Lilly I. mit ihrem Kabinett und der Oppumer Prinzengarde auf die Bühne. Auch das junge und charmante Prinzenpaar aus Oppum hatte sich schnell die Sympathien der Anwesenden erorbert und mit ihrem Sessionslied auch ordentlich Stimmung verbreitet. Da haben wir erneut ein junges, charmantes und tolles Prinzenpaar gefunden.

Oppumer Prinzenpaar 2019 auf der Kostümnsitzung der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V.

Zum Schluss hatte das Regieteam der Gesellschaft 1938 mit Birgitt Naudszus und Udo Schwirtz noch einen dreifachen Spannungsbogen eingeplant. Zum Start kam die “Nachtigall vom Niederrhein” Tanja Küsters. Um direkt zur Showtanzgruppe Revolution zu übergeben. Die Truppe rockte mit ihrer ansteckenden Energie wieder den Saal. Spätestens beim “betreuten Tanzen” machten alle mit und es war natürlich wieder eine Rakete fällig.

Zum Abschluss der Veranstaltung kamen die Oedingsche Jonges auf die Bühne. Dieser traditionelle Abschluss endet normalerweise erst nach zahlreichen Zugaben. Dieses Jahr musste es stimmbedingt etwas kürzer ausfallen – um ehrlich zu sein, haben wir aber die letzten Jahre auch Zugaben für mehrere Jahre im voraus bekommen.

Die Oedingsche Jonges rocken den Saal auf der Kostümsitzung der 38er

Bei den 38ern ist immer etwas los

Doch wie jedes Jahr, war zwar die Sitzung gegen 00:15 Uhr beendet, die Party aber noch lange nicht. Im Saal und an der Theke wurde noch einige Stunden weitergefeiert. Es gab nicht nur viel konstruktives und sehr positives Feedback. Nein noch besser, die ersten Tische für die Kostümsitzung 2020 wurden direkt nach der Sitzung bestellt. Dieses Lob ist wirklich schön für alle Aktiven der 38er.

Bei uns ist (fast) immer was los. Mit dem Altweibertreiben am 28.02.2019 an der Sparkasse Oppum und der Teilnahme am Rosenmontagszug in Krefeld geht es in die heiße Phase der Session. Alle Termine der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. sind unter dem folgenden Menüpunkt aufgeführt: Vereinstermine 2018/ 2019

Bei den meisten Terminen sind Gäste immer Herzlich willkommen und wir freuen uns über neue Gesichter. Schaut doch mal bei uns vorbei! Wir lieben Spaß an der Freud und lernen immer gerne neue Menschen kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.