Die 38er doch noch auf Tour

Einige Mitglieder der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. haben die wenigen Gelegenheiten genutzt und waren auf Tour

Tour im Krefelder Karneval, Ordens-Drive-In oder wie die verschiedenen Formate auch geheißen haben. Es war immerhin ein kleiner Anlass auch dieses Jahr etwas Karneval zu erleben, der nicht digital war.

Was macht man nicht alles, wenn die Lage schlecht ist? Nun ja, es gab schon schlimmere Zeiten. Letztlich hoffen wir aber alle auf Besserung. Der Karneval ist ja, dank des geschickten oder besonders ungeschickten Schachzugs der NRW-Landesregierung, fast ausgesetzt. Auch unter dem neuen Ober-Büttenredner in NRW ist nicht besser geworden. Die Verbände und Vereine wurden ausgebremst – wir berichteten.

Doch neben dem Besuch von digitalen Angeboten, wie dem Jeck Duell 2022 des WDR oder einer erneuten gestreamten Sitzung, gibt es noch weiteres. Darüber hinaus bietet sich die „Flucht“ an die frische Luft an. Das haben wir gemacht und waren zu Gast bei der Prinzengarde der Stadt Krefeld.

So kam es, dass sich unser Geschäftsführer Thommy und Präsident Sascha auf den Weg zum Zeughaus der Prinzengarde Krefeld machten. Das bot sich auch deshalb an, weil der Präsident der Prinzengarde Krefeld – Christian Cosman – seit unserer letzten Kostümsitzung auch Ehrensenator der 38er ist.

Letztlich konnten wir so an der frischen Luft zumindest etwas Karneval erleben. Es war ein toller Besuch, aber wir freuen uns, wenn es nächste Session wieder „richtig“ losgehen kann.

Die 38er beim Drive-In der KG Verberg

Doch das war noch nicht alles. Auch beim 6×11 Jahre Drive-in der KG Verberg waren wir dabei. Unser 1. Vorsitzender Bernd Naudszus mit Gattin Birgitt fuhren dort vorbei. Stilecht mit Aap an Board und einem passend dekorierten Auto. Hier zwei Eindrücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.